Der Fotograf ist erkrankt!
Ersatztermin: Donnerstag
28.09.2017

26.09.2017
17.00 Uhr
Schulpflegschafts- sitzung anschl. Schulkonferenz

28.09.2017
17.00 Uhr
Elternabend über die Gefahren des Handys als Multifunktionsgerät durch KHK Stefan Didam

 

Hausaufgaben

Durch die individuellen Arbeitspläne der Kinder sind auch die Hausaufgaben der Kinder nicht für alle gleich. Im Folgenden sollen die Leitlinien für die Hausaufgaben kurz aufgelistet werden:

Eingangsstufe:

  • ca. 10 Minuten rechnen
  • ca. 10 Minuten schreiben
  • ca. 10 Minuten lesen (sobald sie das Leseheft haben)

Die Hausaufgabenzeit sollte 30 Minuten nicht überschreiten.

Die Kinder wissen meist sehr genau, was sie aufhaben, oder die Lehrerin hat die entsprechenden Aufgaben markiert.

Sollten Probleme bei den Hausaufgaben auftauchen, vermerken sie dies oder sprechen sie die Klassenlehrerin an.

Bei den Zeitrichtwerten wird davon ausgegangen, dass die Kinder konzentriert arbeiten (in Mathe etwa 1 Aufgabe pro Minute).

Klasse 3 und 4:

  • 20 Minuten rechnen oder angegebene Nummern
  • 20 Minuten schreiben oder angegebene Aufgaben
  • 15 Minuten lesen
  • gelegentlich Aufgaben aus anderen Fächern

Im dritten und vierten Schuljahr kann es sinnvoll sein, ein Hausaufgabenheft zu führen.

Natürlich kann es auch Tage geben, an denen die Kinder keine Hausaufgaben aufbekommen!

Wochenenden und Ferien dienen vorrangig der Erholung. Diese Zeit sollte möglichst frei von Hausaufgaben und zusätzlichen Übungen sein. Gönnen sie den Kindern genügend Frei- und Spielzeit.

Hausaufgaben ohne Stress? So kann's gehen

Diese Anregungen können helfen, Streit um die Hausaufgaben zu vermeiden: Man sollte ...

  • ... eine feste Zeit festlegen, in der die Hausaufgaben erledigt werden, damit noch genügend Zeit für andere Aktivitäten bleibt.
  • ... die Woche planen, um schulische und familiäre Termine im Blick zu behalten. (z.B. am Donnerstag mache ich mehr, weil die Oma Freitag Geburtstag hat)
  • ... einen Zeitraum festlegen, in dem konzentriert gearbeitet wird ( z.B. "Bis drei Uhr solltest du fertig seinJ")
  • ... für einen festen Arbeitsplatz sorgen, an dem ungestört gearbeitet werden kann.
  • ... die Reihenfolge der Hausaufgaben mit dem Kind absprechen (z.B. erst das Schwere, dann das Leichte)
  • ... nur dann helfen, wenn das Kind darum bittet.
  • ... Hausaufgaben ohne Vorwürfe begleiten.
  • ... bei größeren Schwierigkeiten mit der Lehrerin Kontakt aufnehmen.
  • ... die Hausaufgaben als Arbeit des Kindes respektieren.

 

Home   Impressum   Login